Katze WuWu (Jessica)

Rasse: EKH
Geburt:10.2003
Haltung:Wohnung mit Freigang
Pflegestelle:Würzburg
Besonderheiten: chron. Pankreatitis
Status:Geimpft gegen Schnupfen/Seuche (RCP) und FelV, Kastriert, Täto und Chip, FIV/FelV negativ getestet

Hallo, mein Name ist WuWu.
Meine Vorgeschichte ist wirklich grauenhaft.

Vor 3 Jahren wurde ich bei einer Beschlagnahmung durch das Veterinäramt, mit weiteren Katzen, gerettet und zu Katzen in Not gebracht.
Dem Veterinäramt lagen vermehrt Anzeigen aus der Nachbarschaft vor. Ich und die anderen Katzen wurden monatelang in einer völlig abgedunkelten Mietswohnung gehalten. Was wir, Katzen in Not und das Vet.-Amt., dort vorfanden, war eine extrem verwahrloste, verunreinigte und mit starker ammoniakhaltiger Luft verschmutzte Wohnung.
Lt. Aussagen der Nachbarn hielt die Tierbesitzerin es für ausreichend uns nur alle 2-3 Tage zu füttern. Gegenüber der Amtstierärztin bestätigte unsere ehem. Tierhalterin, dass Sie die Wohnung nicht bewohnt und ausschließlich bei Ihrer Mutter lebt. So wurden wir nicht nur in dunklen Räumen gehalten, nein, wir erhielten so auch keinerlei Zuwendung. Erschwerend kam hinzu, dass wir zudem alle unkastriert waren. Ich und auch die anderen Katzen hatten aufgrund dessen eindeutige Kampfverletzungen.
Was sich dann auch mit den Anzeigen und Aussagen der Nachbarschaft deckte, die haben sehr oft Katzenschreie und Jammern vernommen. Gegenüber meiner ehem. Tierhalterin wurde vom Veterinäramt dann auch ein ausdrückliches Tierhalteverbot ausgesprochen.

Zum Glück erhielt ich durch Katzen in Not auch schnell ein schönes neues Zuhause bei einer älteren Dame. Leider wurde meine neue Besitzerin nun sehr krank.
Nun sitze ich wieder da, bei Katzen in Not, und suche ein Zuhause.
Inzwischen bin auch ich natürlich geimpft, kastriert und tätowiert worden.

Trotz meiner schlechten Vergangenheit bin ich aber wieder eine sehr anhängliche und verschmuste Katze geworden.
Ich liebe es aus dem tropfenden Wasserhahn zu trinken. (siehe auch Bild). Zudem spiele ich in der Nacht gerne „Sandmännchen“, indem ich mich einfach neben Euch aufs Bett setzte und eine „Gute Nacht“ Geschichte erzähle. Meine Pflegeeltern behaupten ich wäre eine kleine Quasselstrippe…….

Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als ein endgültiges und liebevolles Zuhause bei Menschen die mir viel Zeit und Zuwendung schenken, eben das was ich armes Geschöpf leider lange nicht bekommen habe….

Eure WuWu

Nachtrag. im Februar 2016 wurde ich schwer, schwer krank. Ich bekam eine Triaditis (Bauchspeicheldrüsenentzündung/Gallenstau/Hepatitis)
Die meisten Katzen überleben es nicht. Ich habe es geschafft mit Mamas Hilfe und einer guten Tierklinik! Seither habe ich eine chron. Pankreatitis.

88_4

88_3

88_2

88_1


Kontaktmöglichkeiten

Diese Katze/ Kater befindet sich in unserer Pflegestelle in Würzburg, bei Pflegerin Tanja Bassler.

Bei Interesse können Sie sich unter der Rufnummer 0162-2828167 direkt mit der zuständigen Pflegestelle in Verbindung setzen.

Oder Sie nutzen die Möglichkeit, über dieses Formular mit uns in Kontakt zu treten.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht